Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.


Nachdem die vielen Gemeinden des Landes schon freiwillige Feuerwehren gebildet hatten, fanden sich auch in Herzogenaurach Männer zusammen, die danach streben, einen Verein zu gründen, dessen ausschließlicher Zweck die geordnete Hilfeleistung bei Bränden und sonstigen Fällen gemeiner Not und Gefahr sein sollte. So versammelten sich am 20. März 1881 88 Männer zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenaurach. Im Gründungs-Protokoll heißt es: "Die 88 anwesenden Männer beschlossen heute einstimmig, die Freiwillige Feuerwehr zu gründen, und soll dieselbe den Namen Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach" führen. Und nachstehende Leute haben sich um die Gründung derselben besonders verdient gemacht: Gehr Michael jun., Studigel Valentin, Derrfuß Georg, Egerer Andreas, Hermes Johann, Herele Johann und Bauer Andreas."


fahnenweiheAls erster Vorstand und zugleich Kommandant wurde am Gründungstage Michael Gehr mit großer Mehrheit gewählt. Doch war Gehr nur 1 Jahr mit der Führung der Wehr betraut, und der fast alljahrliche Wechsel der Kommandanten in den ersten Jahren (1881-1896) läßt auf innere Zerrissenheit durch das Fehlen einer geeigneten Persönlichkeit schließen. Die Einteilung der Mannschaft und die Taktik im Einsatz war denen der Turner-Feuerwehr ähnlich, wurde allerdings in der Folge weiter ausgebaut. lm großen und ganzen war die Einteilung der Mannschaft in Steigerzug, Spritzenzug sowie Ordnungsmannschaft dieselbe wie in dieser Zeit bei allen Feuerwehren des Landes.

Die Einsatzbereitschaft und der tatkräftige Einsatz der Wehrmänner, errangen sich die Achtung vieler, doch waren auch schwere Krisen zu bewältigen, die in der Hauptsache durch ungeeignete Mitglieder hervorgerufen wurden.