Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.

Die Feuerwehr musste rund 20 Liter Öl aus dem Erdreich holen.

vom     30. Oktober 2006

Herzogenaurach — Ein Umweltfrevler war auf einem Feldweg in Höhe des Mc Donald am Wochenende unterwegs. Rund 20 Liter Altöl goss eine bisher unbekannte Person auf die Wiese. Laut Angaben der Polizei, sei er dabei aber wohl gestört worden, da er das Fass überstürzt zurückgelassen hat. An diesem wird nun kriminaltechnisch überprüft, ob sich Fingerabdrücke befinden. Nach Angaben der Polizei, ist die Tat nicht nachzuvollziehen, da Tank- oder andere Annahmestellen das Öl kostenfrei zurücknehmen. Es könne sich also nicht darum gehandelt haben, dass der Täter sparen wollte. Der Schaden ist noch nicht zu beziffern, die Feuerwehr hat das Öl gebunden. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei entgegen. Dem Täter drohen eine Strafe bis zu fünf Jahren Freiheitsentzug.