Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.

altPolizeibericht 20. Juni 2006

Niederndorf — Eine Pfanne mit Fett, die eine 54-jährigeHerzogenauracherin kurz unbeaufsichtigt auf dem Herd gelassen hatte, löste in der Sonnenstraße einen Küchenbrand aus. Nach dem die Frau die Küche verließ, um den Rasensprenger zu versetzen, geriet zunächst das Fett und dann der Herd in Brand. Nach ihrer Rückkehr versuchte sie, letztlich erfolgreich, mit Hilfe eines Tuches und eines Feuerlöschers den Brand zu löschen. Lediglich einige Hängeschränke sowie der Herd selber sowie die Abzugshaube sind in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden an der Küche wird von der Polizei auf etwa 3000 Euro geschätzt. Die herbeigerufene Feuerwehr musste die Wohnung nur noch vom Rauch befreien.