Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.

vom     23. März 2006

Herzogenaurach — Sachschaden in Höhe von etwa 25 000 Euro und zwei Verletzte sind die Bilanz eines Wohnungsbrandes in einem Mehrfamilienhaus in der von-Weber-Straße in Herzogenaurach. Der Brand, der am Dienstag um 22.50 Uhr mitgeteilt worden war, konnte von der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein fünfjähriger Junge musste mit Brandverletzungen in die Klinik gebracht werden. Seine 29 Jahre alte Mutter erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die übrigen Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Wie die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergeben haben, ist der Brand wahrscheinlich auf einen technischen Defekt an der Strominstallation zurückzuführen.