Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.

vom     03. September 2005

Am Donnerstag gegen 20.30 Uhr überquerte eine Fußgängerin, aus der freien Flur kommend, die Herzogenauracher Nordumgehung in Richtung Fachklinik. Die dunkel gekleidete Frau wurde dabei von einem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde sie vom Notarzt in die Chirurgische Klinik verbracht. Zwischenzeitlich konnte ermitteltwerden,
dass es sich bei der Fußgängerin umeine 60-jährigeHerzogenauracherin handelt.Die Verletzungen sind nach Mitteilung der Polizei zum Glück nicht lebensgefährlich. AmFahrzeug entstand ein Schaden von 1000 Euro. Zur Sperrung und Ausleuchtung der Unfallstelle wurde die Freiwillige Feuerwehr hinzugezogen. Vor Ort wurde berichtetet, dass die Frau möglicherweise aus einem Maisfeld
gekommen war. Ein paar Maiskolben fanden sich an der Unfallstelle. Unser Foto zeigt die Unfallstelle nach der Sachbearbeitung durch die Herzogenauracher Polizei.