Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.

Feuer im "Musikerviertel" rechtzeitig entdeckt

nordbayern vom 28.11.2014

NN-2014-12-01Die Besitzer des Hauses an der Herzogenauracher Telemannstraße rochen die schwelenden Dachplatten und schlugen Alarm. So blieben sie am Freitagabend vor größerer Gefahr und größerem Schaden verschont. Drei oder vier Stunden später wäre der Dachstuhl ihres Bungalows in hellen Flammen gestanden, so der Einsatzleiter der Herzogenauracher Feuerwehr. Die rückte kurz nach 18 Uhr ins "Musikerviertel" im Süden der Stadt aus und musste vor allem Motorsägen einsetzen, um das Stück Dach, unter dem ein Schwelbrand glomm, aufzuschneiden und die glimmenden Platten zu entfernen.

Atemschutzträger gingen auch von innen vor. Die Besitzerfamilie lässt derzeit das Dach und den Schornstein des Hauses erneuern. Mutmaßlich entstand der Schwelbrand dabei.