Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach e.V.

Glimpflich verlief gestern ein Brand im 6. Stock des Hochhauses in der Bam­berger Straße 67 in Herzo­genaurach.

nn small vom 11. September 2014 von Hr. Krunau

NN-2014-09-09bDurch einen technischen Defekt am Herd hatte sich in einer Wohnung ein Feuer entwi­ckelt. Die Bewohner waren nicht zu Hause. Zum Glück war ein Brand­melder installiert, sodass durch den schrillen Ton sowie den Schmorgeruch ein Nachbar alarmiert wur­de. Der verständigte die Feuerwehr. Die Herzo­genauracher Wehr sowie Kollegen aus Niederndorf und Hauptendorf rückten an. Die Tür zur Wohnung musste gewaltsam geöff­net werden, dann hatten die Feuerwehrleute die Lage schnell im Griff. Wichtig war, den Rauch durch ein Wohnungsfens­ter nach außen zu blasen, damit er sich nicht im gan­zen Haus verteilt. Kom­mandant Rainer Weber erinnerte an den Brand im selben Hochhaus vom Oktober. Damals ent­stand Schaden in fünfstel­liger Höhe. „In der Woh­nung war damals kein Brandmelder installiert.“

NN-2014-09-09c